Dienstag, 27. Juli 2021

Dieser Beitrag war nicht geplant, sondern wurde erforderlich, weil ein Video von mir bei YouTube gelöscht wurde.

Er ist der Beweis für die praktizierte Diktatur, in der wir schon lange leben.

In dem gelöschten Video zeige ich, dass man Anhängern der Evolutionstheorie keinen Glauben (=Vertrauen) schenken kann, und dass die Corona-Propaganda nicht mit der Evolutionstheorie zu vereinbaren ist:

Das Video wurde mit folgender Begründung von YouTube entfernt:

Behauptungen über Schutzimpfungen gegen COVID-19, die der übereinstimmenden Expertenmeinung lokaler Gesundheitsbehörden oder der Weltgesundheitsorganisation (WHO) widersprechen, sind auf YouTube nicht erlaubt.

Das Grundgesetz meint dazu (Hervorhebung durch mich):

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Artikel 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.


Bilder zu den im Video erwähnten, gesperrten Parkbänken:


Vollständiger Kommentar, den ich unter dem Video zur Organspende nicht mehr finden kann:

@Ockham "Bezahlt werde ich nicht, ich handle aus eigener ethischer Überzeugung."

Warum stehen Sie dann nicht dazu, sondern verstecken sich hinter einem anonymen und völlig leeren YouTube-Profil?

@Ockham "Ich setzte mich auch für die Aufklärung, den Atheismus, den Naturalismus und die Evolution ein."

Die von Ihnen gewählten Themen sind 1:1 systemkonform, da haben Sie keinerlei Problem zu erwarten, wenn sie diese unter Ihrem Klarnamen kundtun.

Verfolgt und als angebliche "Verschwörungstheoretiker" denunziert, werden nur Leute, wie ich, die sich nicht jeden moralfreien Unsinn von den Massenmedien aufschwatzen lassen.

Wenn Sie bekennende Atheistin sind (ich kann mich auch täuschen und Sie sind nicht weiblich), weiß ich nicht, ob ein weiterer Austausch noch sinnvoll ist?

Denn woher soll ich noch wissen, ob Sie nicht bewusst lügen? Wer keine göttliche Autorität über sich hat, der wählt sich seine eigenen moralischen Maßstäbe und warum um alles in der Welt sollten Sie es sich auferlegen nicht zu lügen und nur die Wahrheit zu schreiben?

Einen Beweis Ihrer Unaufrichtigkeit hatten Sie ja schon geliefert: Zuerst behaupteten Sie, dass im Fall Trenton keine Hirntoddiagnose durchgeführt wurde. Als ich das widerlegte, behaupteten Sie, die Diagnose wäre fehlerhaft vorgenommen worden und verwiesen auf Quellen, die ausschließlich pro Organspende schreiben.

Ich spreche aus eigener, teils leidvoller Erfahrung, dass man Probleme bekommt, wenn man sich nur nach der Wahrheit richtet. Das ist mir aber egal, denn ich weiß, an wen ich glaube .

Apropos "glauben": Vielleicht haben Sie noch nie darüber nachgedacht, aber alles, was wir nicht selbst nachprüfen können, müssen wir glauben. D. h. Wenn Sie nicht selbst als Ärztin tätig sind, müssen Sie sich auf das verlassen (=glauben), was andere (in Büchern) geschrieben haben.

Das betrifft auch alle Aussagen, die nur mit Hilfe aufwändiger Messmethoden zu treffen sind. Wer nicht selbst über diese Apparate etc. verfügt, der kann das nicht nachprüfen und muss dem Informant glauben.

Nun schließt sich der Kreis: Wie viele Autoren, die überwiegend bis ausschließlich positiv über Organspende berichten, sind ebenfalls wie Sie gottlos? Und warum sollten diese Autoren die Wahrheit schreiben, wenn Sie ebenfalls nicht der Wahrheit verpflichtet sind? Und ich hoffe, Sie wollen nicht ableugnen, dass es auf dieser Welt genügend, auch anerkannte und studierte Leute gibt, die für Geld (manchmal auch nur aus Überzeugung) bewusst Lügen verbreiten?

Um noch kurz meine Gedanken zum eigentlichen Thema loszuwerden:

Ich glaube es zwar nicht, aber nehmen wir einmal an, dass bei korrekt durchgeführter Hirntoddiagnose ein Aufwachen daraus unmöglich wäre. So gibt es nach wie vor das Problem, dass diese Diagnose von Menschen durchgeführt wird, die Fehler machen (und auf diesem Gebiet offenbar nicht zu wenige). Somit ist nicht auszuschließen, dass Menschen getötet werden, die wieder erwachen und ein lebenswertes Leben führen könnten.

Das sind dann "Kollateralschäden", die man in Kauf nehmen muss? Da stellt sich mir gerade die Frage: Warum setzen Sie sich überhaupt für Organspende ein? Gemäß Evolutionslehre hat der auf ein Organ Wartende eben Pech gehabt und muss den Gesunden Platz machen. Wenn Sie systemkonform denken, sind Sie ja auch der Meinung, dass es ohnehin viel zu viele Menschen auf der Erde gibt. Warum dann überhaupt Organe spenden?

Und der ganze Aufwand für was? Stirbt der Empfänger des Organs dann nicht mehr oder nur etwas später? Warum sollte es in der Evolutionslehre sinnvoll sein, todkranke Menschen mit immensen Aufwand und gegen die Natur (Stichwort "Immunsuppressiva") das Lebensende (ein wenig) hinauszuzögern?

Antwort: Weil es offenbar nur ums Geschäft geht. Denn deshalb muss man willige Organspender mit einer Lüge zum Ausfüllen von Organspendeausweisen bewegen. Ich wiederhole es gerne noch einmal: Auf den offiziell verfügbaren Organspendeausweisen steht in bewusster Täuschungsabsicht:

"JA, ich gestatte, dass nach der ärztlichen Feststellung meines Todes meinem Körper Organe und Gewebe entnommen werden."

Es gibt noch extra ein Infosymbol daneben, jedoch wird man dort nur über die spendefähigen Organe informiert und nicht über die Täuschung aufgeklärt.

Quelle: Organspendeausweis bestellen | www.organspende-info.de

Wäre man ehrlich, müssten es heißen:

"JA, ich gestatte, dass nach der ärztlichen Feststellung meines Hirntodes meinem Körper Organe und Gewebe entnommen werden."

Nur würde dann nahezu keiner mehr spenden, weil er sich nicht auf eine Hirntoddiagnose verlassen will, die von Menschen vorgenommen wird, die nicht immer fehlerfrei arbeiten.

Auf eine Quelle, die es Ärzten erlaubt Totenscheine für lebendige Menschen auszustellen, werde ich vermutlich vergeblich warten? Ist ja auch völlig grotesk, wie das ganze Thema, insbesondere unter dem Aspekt der Evolutionslehre.

@Ockham "Organstransplantation ist keine Tötung."

Werden bei einem Hirntoten die Maschinen abgestellt, ist das eine passive Tötung. Werden ihm vorher lebensnotwendige Organe entnommen, ist es eine aktive Tötung, weil er dann auch mit Maschinen nicht weiterleben könnte.

Ich stimme aber mit Ihnen dahingehend überein, dass ein Leben, das nur noch von Maschinen aufrecht erhalten wird, kein lebenswertes Leben mehr ist. Man sollte diese Menschen (spätestens nach ein paar Tagen ohne Besserung) in Würde sterben lassen. Dazu gehört auch, dass sie vor ihrem physischen Tod nicht zur Organspende freigegeben werden. Davon würde ich eine Ausnahme machen, wenn jemand vor seinem Tod bei vollem Bewusstsein und unter dem Wissen, dass die Entnahme von Organen bei lebendigem Leib vorgenommen wird, eine entsprechende Willenserklärung abgegeben hat. Dass im Zweifelsfall die Angehörigen über eine Entnahme entscheiden können, finde ich nicht richtig.

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch: Ich habe nichts gegen Sie nur gegen das, was Sie tun. Sie helfen damit dem, an den Sie nicht glauben: Dem Lügner und Mörder von Anfang an.

Bitte lesen Sie in der Bibel. Wer sie nicht gelesen hat, aber Gott ablehnt, der beweist damit nur, dass er einmal mehr Dinge nachredet, die er nie selbst überprüft hat (wie z. B. dass die Bibel von Menschen erdacht oder verfälscht sei, etc.). Und Sie würden stauen, wie viel darin von Ihnen persönlich die Rede ist, z. B.:

Matthäus 15,14

Römer 1,18-32

Römer 3,23

Johannes 8,44

Offenbarung 21,8

Johannes 3,16

Hesekiel 18,23

Lukas 15,7

Markus 16,11

Hiob 19,25


Werbung
Werbung

Organspendeausweis

Screenshot Organspendeausweis

Organspende = Lebendspende = Nein, danke!

Ein Organspendeausweis ohne juristischer Täuschung, ist in mehr als 25 Sprachen bei idcards.me erhältlich.

Video auf YouTube, das erklärt, wie es zur Entstehung von diesem Beitrag gekommen ist:

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben...

- Einstellungen verbergen -

Dein Kommentar wird anonym als Gast veröffentlicht