Freitag, 15. Dezember 2017

Die kompakte Fußpumpe von Whale zeichnet sich durch Robustheit und Zuverlässigkeit aus.

Sie ist für alle Einsatzzwecke mit geringer Pumpleistung bestens geeignet.

Technische Daten

  • Produkt:
    Fußpumpe
  • Hersteller:
    Whale
  • Typ:
    MK II / GP4618
  • Kaufdatum:
    30.06.2011
  • Gewicht:
    300 g
  • Abmessungen:
    140 x 100 x 70 mm (L x B x H)
  • Preis:
    39,90 €

Kaufgrund

Noch bevor ich daran dachte einen LKW zum Wohnmobil auszubauen, kaufte ich diese Pumpe, um Wasser zu sparen und auf Notzeiten vorbereitet zu sein.

Ich baute sie zusammen mit einem 35-Liter Wasserkanister und durchsichtigen Schläuchen (1/2" bzw. 13 mm Innendurchmesser) als Ersatz für das Handwaschbecken im Bad auf.

Das funktionierte tadellos und als Nebeneffekt sorgte das auch für eine bessere Hygiene, weil nach dem Toilettengang nicht mehr erst der Wasserhahn angefasst werden muss, sondern der Wasserfluss durch den Fuß geregelt wird.

Daher kam diese Pumpe zusammen mit zwei weiteren Exemplaren auch bei meinem späteren Wohnmobilausbau zum Einsatz.

Verarbeitung

Gegründet wurde die Firma "Whale" im Jahr 1810, hat ihren Sitz in Irland und liefert ihre Produkte in 48 Länder dieser Erde.

Die "Babyfoot MKII" wird von Whale seit den sechziger Jahren hergestellt und ist damit ein ausgereiftes und bewährtes Produkt.

Sie ist hochwertig verarbeitet, insbesondere der Gummibalg scheint geradezu unverwüstlich zu sein, denn auch fast ohne Pflege konnte ich bis heute keine Risse oder Verschleißerscheinungen daran feststellen.

Hinweis: Nur sehr selten reibe ich den Balg mit technischer Vaseline ein.

Praxiserfahrung

Aufbau

Die Zuverlässigkeit der Pumpe verdankt sie ihrem einfachen Aufbau. Im groben besteht sie aus einem Gummibalg, einer stabilen Feder, einem Gehäuse und zwei Rückschlagventilen (siehe "Explosionszeichnung" im Abschnitt "Downloads")

Um Wasser zu fördern, wird die Feder mit dem Fuß zusammengedrückt, so dass es aus dem Gehäuse herausgepresst wird. Nimmt man den Fuß von dem Balg, erzeugt die Feder so viel Saugkraft, dass sich das Gehäuse wieder mit Wasser füllt.

Die beiden Rückschlagventile sorgen dafür, dass der Wasserfluss nur in der gewünschten Richtung stattfindet. Einfachste Technik, an der nicht viel kaputt gehen kann.

Installation

Zusammen mit der Babyfoot bestellte ich auch die Gusher MK3 , die mit der doppelten Förderleistung angegeben war. Durch den Hebel wirken jedoch große Kräfte auf die Pumpe ein, was eine besonders stabile Montage benötigt hätte.

Da im Bad als Befestigung nur eine lose auf dem Boden liegende Holzplatte zur Verfügung stand, wählte ich von den beiden Pumpen daher die Babyfoot.

Im Wohnmobil ist die Pumpe mit vier Schrauben am Boden befestigt. Nachdem der Druck ohnehin von oben auf die Pumpe einwirkt, ist das mehr als ausreichend.

In der Dusche ist die Pumpe mit Montagekleber auf eine kleine Plexiglasplatte geklebt (die bereits Sprünge hat, wie ich heute festgestellt habe), die wiederum nur mit Klettband auf der Edelstahlwanne befestigt ist, was bisher aber auch einwandfrei hält:

Stromlose, einfache Dusche

Hinweis: Weitere Informationen zu meiner Installation findest Du in dem Beitrag Wohnmobil Innenansichten ab dem Abschnitt "Dusche".

Pumpleistung

Der Hersteller gibt eine maximale Pumpleistung von 8 Litern pro Minute an. Die maximale Ansaughöhe beträgt 1,5 Meter und die maximale Druckhöhe* 3 Meter.

In meinem Wohnmobil sind alle drei Pumpen mit unterschiedlichen Längen für die Zu- und Ableitungen installiert. Entsprechend unterschiedlich fallen die Pumpleistungen aus.

Für diesen Beitrag habe ich die Leistungen aller drei Pumpen gemessen, um zu zeigen, wie sich unterschiedliche Umgebungsbedingungen auf die Pumpleistung auswirken. Dabei waren alle Leitungen bereits nahezu blasenfrei mit Wasser gefüllt.

Umgebungsbedingungen der Pumpe in der Dusche:

  • Länge der Ansaugleitung: ca. 1,30 Meter
  • Maximale Ansaughöhe: ca. 0,50 Meter
  • Länge der Druckleitung: ca. 2,10 Meter
  • Maximale Druckhöhe: ca. 2,00 Meter
  • Wassertemperatur: ca. 17 Grad

Ich pumpte dann solange, bis ein Messbecher (ähnlich diesem ) mit einem Liter Fassungsvermögen gefüllt war.

Ergebnis:

  • Erforderliche Pumpvorgänge: 11
  • Dauer: 26 Sekunden
  • Pumpleistung pro Minute: ca. 2,3 Liter
  • Pumpleistung pro Hub: ca. 90 ml

Die Leistung in der Dusche ist am besten, was an dem kurzen Ansaugweg und vor allem an der niedrigen Ansaughöhe liegt. Die Wassermenge reicht zum Duschen leicht aus (ich käme auch mit weniger Leistung zurecht).

Meistens dusche ich barfuß und das Pumpen war anfangs etwas ungewohnt. In der Zwischenzeit fällt mir das nur noch auf, wenn ich zwischendurch mit Duschsandalen dusche. Damit lässt sich die Pumpe spürbar einfacher betätigen.


Umgebungsbedingungen der Pumpe am Handwaschbecken:

  • Länge der Ansaugleitung: ca. 3,15 Meter
  • Maximale Ansaughöhe: ca. 0,90 Meter
  • Länge der Druckleitung: ca. 1,60 Meter
  • Maximale Druckhöhe: ca. 1,25 Meter
  • Wassertemperatur: ca. 17 Grad

Ergebnis für 1 Liter:

  • Erforderliche Pumpvorgänge: 13
  • Dauer: 33 Sekunden
  • Pumpleistung pro Minute: ca. 1,8 Liter
  • Pumpleistung pro Hub: ca. 75 ml

Das Handwaschbecken nutze ich überwiegend zum Händewaschen, insbesondere nach dem Toilettengang, wofür nur sehr wenig Wasser benötigt wird. Aber auch bei stark verschmutzten Händen, die ich mit Handwaschpaste säubern muss, ist die Pumpleistung zum Händewaschen allemal ausreichend.

Mit der Pumpe fülle ich zudem den erwähnten Messbecher mit etwas Wasser zum Nachspülen meiner Trenntoilette. Nachdem das Wasser auch während der Fahrt in dem Becher verbleibt, mache ich ihn in der Regel höchstens halb voll (nach obigem Ergebnis ca. 5-6 Pumpvorgänge).


Umgebungsbedingungen der Pumpe in der Küche:

  • Länge der Ansaugleitung: ca. 3,70 Meter
  • Maximale Ansaughöhe: ca. 1,25 Meter
  • Länge der Druckleitung: ca. 2,00 Meter
  • Maximale Druckhöhe: ca. 1,30 Meter
  • Wassertemperatur: ca. 17 Grad

Ergebnis für 1 Liter:

  • Erforderliche Pumpvorgänge: 13
  • Dauer: 41 Sekunden
  • Pumpleistung pro Minute: ca. 1,4 Liter
  • Pumpleistung pro Hub: ca. 75 ml

Zum Abspülen nutze ich zu 90% das noch warme bis heiße Kochwasser, das ich dazu in einer Schüssel auffange. Bei Nudeln und Kartoffeln geht das auch ganz gut. Das Wasser von Reis ist dagegen deutlich trüber und klebriger, so dass ich hier öfter mit klarem Wasser nachspülen muss.

Daher stört mich die besonders schwache Pumpleistung in der Küche auch nicht, weil ich sie überwiegend zum Waschen von Obst oder Gemüse nutze. Das ist in der Regel nur 1 Stück (z. B. eine Tomate oder ein Apfel), wofür nur wenige Milliliter ausreichen.


Besonders das letzte Ergebnis macht deutlich, wie sehr die von mir eingesetzten Pumpen von den Werten des Herstellers abweichen. Im Schnitt schafft die Pumpe 1,83 Liter pro Minute bei einem Hub von ca. 80 ml.

Fazit aus meinem kleinen Test: Die Pumpleistung ist stark von der Ansaughöhe abhängig, weniger von den Leitungslängen oder der Druckhöhe. Daher sollte beim Einbau auf eine möglichst niedrige Ansaughöhe geachtet werden.

Aufgrund der relativ schwachen Pumpleistung ist diese Pumpe für das Befüllen von Gefäßen - und sei es nur 1 Liter - weniger gut geeignet, denn die vom Hersteller angegebenen 8 Liter pro Minute werden in der Praxis nicht erreicht.

Kundenfreundlicher und realistischer wäre eine Angabe von durchschnittlich 2-3 Liter pro Minute gewesen. Mit der Angabe von Höchstwerten, die in der Praxis nie erreicht werden können, schmälert Whale etwas die Freude an diesem ansonsten sehr guten Produkt.

Bedienung

Die Pumpe ist leicht zum Anwender hin geneigt und ermöglicht so eine gute Betätigung mit dem Fuß. Ist die Pumpe noch bzw. wieder leer, gibt sie pfeifende Geräusche von sich (siehe zweites Video). Ich merke das nur in der Dusche, denn hier versuche ich das Wasser möglichst vollständig aus der Leitung zu pumpen, damit sich nicht so schnell Ablagerungen bilden.

Nach dem Herunterdrücken des Gummibalgs, muss etwas gewartet werden, bis der Ansaugvorgang beendet ist, sonst lässt sich nicht der ganze Hub ausschöpfen. Wenn die Umgebung still ist, so hört man das auch an den Geräuschen in der Leitung bzw. Pumpe. Aber auch ohne Gehörprobe, bekommt man mit der Zeit ein Gefühl für die optimalen Pumpzyklen.

Videos

Vorstellung des Unternehmens mit kurzen Eindrücken aus der Produktion (Englisch):

Pfeifgeräusche ohne Wasser (Englisch, Pfeifgeräusche in Deutsch :-)):

Kurze Demonstation der Pumpe (Englisch):

Preis-/Leistungsverhältnis

Die Pumpen sind seit Juni 2014 bei mir täglich im Einsatz und bisher gab es keine Probleme oder gar Ausfälle.

Als günstig möchte ich diese Pumpe nicht bezeichnen, aber sie ist ihren Preis durchaus wert. Damit ergibt sich für mich ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Vorteile

  • Kompakt
  • Robust
  • Zuverlässig
  • Druck von oben ohne Hebel
  • Gut dosierbar
  • Extrem wassersparend
  • Mit Hilfe von optional erhältlichem Ersatzteilkit reparabel
  • 5 Jahre Garantie

Nachteile

  • Relativ schwache Pumpleistung

Fazit

Für ein autarkes Wohnmobil oder in Umgebungen mit Wassermangel (z. B. auch in Notzeiten), ist diese Pumpe bestens geeignet, da sie nur dann Wasser abgibt, wenn es wirklich benötigt wird.

Trotz der relativ schwachen Pumpleistung ist sie für meine Anwendungsfälle völlig ausreichend und ich würde sie daher wieder kaufen.

Downloads

Alle PDF-Dateien liegen nur in Englisch bzw. Französisch vor:

Wahle - Fusspumpe Babyfoot MKII - Explosionszeichnung.pdf

Wahle - Fusspumpe Babyfoot MKII - Montageanleitung.pdf

Whale - Uebersicht Handpumpen.pdf

Whale - Uebersicht alle Produkte.pdf

MD5 Prüfsumme

Die Prüfsumme befindet sich nun in Deiner Zwischenablage

Für weitere Informationen siehe FAQ

Hinweise

In die Bewertung fließen der Preis und der Support nicht mit ein. Es wird das reine Produkt bewertet. Manche müssen auf den Preis keine Rücksicht nehmen, andere wiederum haben nie Kontakt mit dem Support.

Diese beiden Punkte sind daher für die Qualität des Produktes nicht maßgebend und wurden weggelassen. Auch aus dem Grund, weil der Autor oft keinen Kontakt zum Support hatte und ihn daher nicht bewerten kann.

Bei angegebenen Preisen handelt es sich in der Regel um die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers, nicht um den Preis zum Zeitpunkt des Kaufes.

Separett Toilette Villa 9010

oder kaufen bei

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben...

- Einstellungen verbergen -

Dein Kommentar wird anonym als Gast veröffentlicht